• Einlass: 18:30 Uhr

  • Beginn: 19:30 Uhr

  • VVK: 45,00 €

  • AK: 50,00 €

Naturally 7 Webseite

Besetzung:
1st Bariton, Rap – Roger Thomas
2nd Bariton, Trombone, Trumpet – Dwight Stewart
1st Tenor, Scratching, Trumpet, Guitar – Rod Eldridge
2nd Tenor, Harmonica, Trumpet – Garfield Buckley
Drums, Percussion, 3rd Tenor, Clarinet, Guitar – Warren Thomas
4th Tenor, Guitar – Lee Ricardo Cort
Bass – Kelvin Mitchell

Naturally 7

NATURALLY 7 gilt als eine der weltbesten A-cappella Band der Welt. Dem deutschsprachigen Publikum sind sie insbesondere bekannt durch ihre Zusammenarbeit mit SARAH CONNOR , die zu No1 Hits führte „Music is the key“ und der kürzlichen Zusammenarbeit mit HELENE FISCHER
Die sieben New Yorker gelten bereits seit vielen Jahren als eine der besten A-Cappella- Gruppen der Welt. Der volle Band- und Orchester-Sound, den sie auf der Bühne produzieren, kommt ausschließlich aus ihren Stimmen. „Vocal Play“ nennen Naturally 7 das Imitieren von Drums, Bass, Gitarren, Brass und Keyboards.
Spätestens seit ihren drei Welt-Tourneen mit dem kanadischen Superstar Michael Bublé, bei der sie in 25 Ländern vor über 4 Millionen Menschen als ‘Special Guest‘ auftraten, sind sie in der Musikwelt ein Begriff.
Ihre musikalischen ‘Partnerschaften‘, sei es ‘Live‘ oder im Studio, reichen von Coldplay, Quincy Jones, Herbie Hancock, Queen, Xavier Naidoo, Sarah Connor, Helene Fischer, Phil Collins, Diana Ross bis eben zu Michael Bublé, mit dem sie bereits vier Duette aufnahmen.

BOTH SIDES NOW ist das 7. Studio-Album von NATURALLY 7, das eine weitere bemerkenswerte Entwicklung der New Yorker-Vokalgruppe darstellt. NATURALLY 7 sind unter anderem bekannt für Ihre Hits und der deren besondere Interpretationen von Phil Collins’ „Feel It (In The Air Tonight), Coldplay’s epischem Werk „Fix You“ oder auch Ihre Eigenkomposition „Wall Of Sound“, die sie allesamt auf 3 Welttourneen mit Michel Bublé in 467 Konzerten in 25 Ländern vor über 4 Millionen Zuschauern präsentierten.

Das brandneue Album BOTH SIDES NOW besticht deutlich mehr als die Vorgängeralben, vor allem durch ihre wunderbaren von Wärme geprägten Harmonien und Stimmen-Arrangements in Verbindung mit NATURALLY 7’s einzigartigem Talent, den Klang von verschiedenen Instrumenten mit ihrem Mund zu imitieren.

Das Album enthält eine Vielzahl von Klassikern, angefangen mit dem von Anton Dvorak beeinflussten „Going Home“, über Englands patriotischer Hymne „Jerusalem“ zu Roberta Flack’s „The First Time Ever, I Saw Your Face“, Sting’s “Shape of my heart“, Paul McCartney’s „Pipes Of Peace“, dem Titel-Song „Both Sides Now“ von Joni Mitchell bis hin zu einer ganz besonderen Version von Adele’s Mega-Hit „Hello“ eingesungen mit Superstar Helene Fischer. Einen Vorgeschmack zu diesem besonderen Duett bekamen hiesige Zuschauer bereits im Rahmen der „Helene Fischer Show 2016“.

Dieses Konzert ist teilbestuhlt.

Kandace Springs Webseite
WDR Big Band Webseite

Besetzung:
Vocals – Kandace Springs
Leitung & Arrangement – Vince Mendoza
WDR Big Band

WDR Big Band feat. Kandace Springs

Kandace Springs schafft es innerhalb kürzester Zeit, die Menschen durch die Natürlichkeit ihrer Stimme zu betören. Als der 2016 gestorbene Großmeister Prince zum ersten Mal einen Song von Springs hörte, war er mehr als angetan: „Kandace hat eine Stimme, die Schnee zum Schmelzen bringen könnte“. Ganz ähnlich erging es auch dem Chef des renommierten Labels „Blue Note“, der die junge Soul- und Jazzsängerin mit dem ganz besonderen Timbre vom Fleck weg unter Vertrag nahm und ihr Debütalbum „Soul Eyes“ (2016) auf CD herausbrachte. Die Sängerin aus Nashville (Tennessee) hat es jedenfalls geschafft, sich von der Masse der Sängerinnen abzuheben. Dank ihrer prägnanten Jazzstimme und ihrer satten Soulstimme hat sie es binnen kürzester Zeit nach Oben geschafft. So dass jetzt die Zeit reif ist, ihre Musik (darunter auch ganz neue Titel ihres zweiten Albums, das im Herbst 2018 erscheint) bei den Jazztagen in Leverkusen mit ganz großem Besteck zu präsentieren.

 

Dieses Konzert ist teilbestuhlt.

Besetzung

Alex Han – saxophone
Pasquale Strizzi – piano
Emanuele Triglia – bass
Noah Fürbringer – drums

 

ALEX HAN - Im Agamsaal

GRAMMY Nominated Saxophonist & Composer, Alex Han has been recognized as one of the most promising musicians of his generation. He identifies as more than just a jazz musician – While giving a nod to the jazz tradition, his music is deeply inspired by many genres with the goal of bringing contemporary instrumental music to broader audiences. His refreshing style & passion are what he uses to bring his vision of where music can go into reality.

Han has shared the stage with amazing artists such as Lalah Hathaway, Robert Glasper, Terri Lyne Carrington, Christian Scott, George Duke & Richard Bona in addition to his exceptionally prominent work as the touring & recording saxophonist for GRAMMY Award Winning Bassist & Composer Marcus Miller.

In May 2017, Han released his debut album, “Spirit” , produced by Marcus Miller. A true labor of determination, this debut stands out as a remarkable exhibition of Han’s abilities not only as a performer but additionally as a composer, having written 7 out of the 10 compositions on the album. Han also includes 2 well crafted covers of “Fragile” by Sting & “The Jungle Way Out” by Yohannes Tona that bring a newness to the tunes while title track “Spirit”, Miller’s personalized composition for Han, elevates the energy of the album to its maximum.

With astounding performances & exceptional attention to serving the music, Spirit is set to be a consequential album in the world of Jazz & Instrumental Music and has received a GRAMMY Nomination for the 2018 Year.