Weitere Zusagen für die 39. Leverkusener Jazztage

collage

Es sind schon einige Tage im neuen Jahr vergangen, wir bewegen uns immer weiter Richtung November und nähern uns so, immer weiter den 39. Leverkusener Jazztagen.

Um euch diese Zeit ein wenig angenehmer zu bereiten, wollen wir euch einige unserer Gäste näher bringen.

Jazztage @ Forum

09.11.2018 – Candy Dulfer / Incognito

Candy Dulfer

Eine unserer Lieblingskünstlerinnen kommt nach ihren fulminanten Auftritten von 2009, 2012, 2013, 2014 und 2016 wieder ins Forum. Diese Frau ist an ihrem Saxophon einfach atemberaubend. Candy Dulfer ist Hollands attraktivster Funk- und Soul-Export, und wir dürfen gespannt sein, wie lange es dauert, bis sie die Bühne und den Saal zum Beben bringt.

Incognito

Bereits 2012, 2013, 2014 und 2016 brachte Incognito das ausverkaufte Forum zum brodeln. Bluey, der Gründer und Bandleader, ist ein so ausgesprochen sympathischer und unkomplizierter Künstler und ein gern gesehener Gast der Jazztage. Daher freuen wir uns sehr auf ein Wiedersehen in diesem Jahr und auf ein energievolles und mitreißendes Konzert.

10.11.2018 – Gregory Porter

Wir erinnern uns gerne an den letzten Auftritt von Gregory Porter auf den Leverkusener Jazztagen 2016 zurück.

Seit dem ist viel geschehen, er veröffentlichte ein neues Album „NAT KING COLE & ME“, aufgenommen mit einem einem 70-köpfigen Orchester unter der Leitung von Vince Mendoza.

Eine Hommage an seine musikalischen Wurzeln, an die Personen, die Ihn zur Musik gebracht haben, auf der einen Seite seine Mutter und auf der anderen Nat King Cole.

Jazztage @ Scala

13.11.2018 – Christopher Cross & Band

Sein musikalischer Stil ist einmalig und der Sound seiner Stimme unverwechselbar.
Auch nach über achtunddreißig Jahren Bühnenpräsenz wirkt Christopher Cross frisch,
unverkrampft und kraftvoll.

Christopher war 2016 und 2017 seit vielen Jahren mal wieder mit seiner grossartigen 7 köpfigen
Band auf Tour in Europa. Seine Fans dankten es ihm mit einigen ausverkauften Shows.

14.11.2018 – Konrad Beikircher & Band

So heißt das neue Musikprogramm von Konrad Beikircher und seinen Frankfurter Musikerfreunden.
Lieder von Paolo und Giorgio Conte. Wie: Giorgio Conte? Wer ist das denn? Das ist der Bruder von Paolo und der ist ebenfalls ein ganz herausragender cantautore, der selber erfolgreich auf den Bühnen Italiens musiziert, der eine Menge CDs veröffentlicht hat und zwar vom Feinsten und der für seinen Bruder Paolo Lieder geschrieben hat. „Una giornata al mare“ ist nur ein schönes Beispiel dafür.

Akkordeon (Martin Wagner), Geige/Bratsche, Mandoline, Gitarre (Matthias Raue) und Kontrabass (Hanns Höhn) schaffen eine dichte musikalische Atmosphäre, die ideal zu den Liedern der beiden Conte passt.

17.11.2018 – Peter Lorenz & die Band & Gäste

Was als einmalige Angelegenheit im Rahmen einer Party gedacht war, existiert Ende des Jahres gute 30 Jahre. Das kann man eine musikalische Institution nennen in Leverkusen. Auf jeden Fall ist es Grund genug, dies mit einem Konzert im Rahmen der Jazztage mal wieder im Scala zu feiern.

Und wenn dann in eigener Manier Klassiker mal wieder eigenwillig uminterpretiert wurden, schrieb die Presse auch schon mal gerne „Lorenz spielte Stars an die Wand“. Eigentlich sind ihre mittlerweile etwas seltener werdenden Konzerte immer wie ein kleine Zeitreise durch die Geschichte von Blues, R&B, Soul und Rock`n`Roll. Wir freuen uns diese Geburtstagsparty auszurichten.